Warum Harry Potter überbewertet ist

Versteht mich nicht falsch, Harry Potter gilt definitiv zu den besseren Fantasy Geschichten dort draußen. Verdient es den Erfolg, den es hat? Meiner Meinung nach nicht.

10 Gründe:

1. J.K. Rowling
Das Werk von dem Schöpfer zu trennen, ist immer schwierig, aber J.K. Rowling ist so unglaublich unsympathisch, da fällt es mir noch schwerer als sonst eh schon. Sie steht nicht wirklich hinter dem, was sie sagt, und eine der reichsten Frauen Großbritanniens, die sich ständig über soziale Gerechtigkeit aufregt, lässt einen bitteren Geschmack in meinem Mund zurück

2. Das alberne Magiesystem
Die uralten Magier benutzen also als Latein als Sprache für ihre Magie. Hätten sie sich nicht die Mühe machen können, eine eigene zu erfinden? Wenn die Sprache egal ist, wäre es doch logischer, es in der allgemein gesprochenen Sprache zu machen? Abgesehen davon sind die Regeln undurchschaubar. Am Ende entscheidet der Autor einfach in jeder Situation, wie Magie funktionieren soll, um ihre Geschichte voran zu treiben.

3. Eine wunderschöne Welt verschwendet
Harry Potters Welt ist interessant und facettenreich, aber anstatt es so zu nutzen, wie in den ersten beiden und vielleicht auch noch dem dritten zu nutzen, wird sie verschwendet. Die Charaktere sind zum Großteil langweilig und typisch. Ron ist der Idiot, der irgendwann ein bisschen zum Helden wird, Hermine ist der Nerd und Harry das Wunderkind.

4. Schwarz-weiß und billige Gegner
Ein Kinderbuch in ein Erwachsenenbuch zu transformieren. ist schwer und J.K. Rowling hat hier völlig versagt. Die Geschichte bleibt ein langweiliges Gut gegen Böse, Snape ist vielleicht der einzig wirklich interessante Charakter.

5. Zeitreisen
Ich habe keine Lust alle Probleme mit Zeitreisen an dieser Stelle anzugehen, aber sie führen immer zu problematischen Situationen. Zeitreisen so einzubauen, führt zu tausenden Löchern in der Geschichte, die keinen Sinn dadurch ergeben.

6. Schlechte Kämpfe
In den meisten Kampfszenen könnte man einfach die Stäbe durch Pistolen ersetzen und es würde sich nichts ändern. Es zeigt, wie schlecht das Magiesystem ist und warum ich es überhaupt nicht leiden kann. Warum nutzen die Bösen eigentlich nicht die ganze Zeit den Todesfluch und bringen alle um ?

7. Warum die Drei?
Jeder einzelne Charakter in dem Buch wäre spannender als Harry, Hermine oder Ron.
So viele spannende Möglichkeiten und sie sucht sich das Triumvirat der Langeweile aus, um 7 Bücher über sie zu schreiben. Danke für gar nichts!

8. Lass ihn endlich sterben
Erinnert ihr euch an alle Stellen an denen Harry Potter beinahe gestorben ist? Ich auch nicht, niemand könnte das. Eher lernst du alle Stellen von Pi.

9. „Show don´t tell“
Viele Eigenschaften, die die Charaktere haben sollen, zeigen sie nie. Harry ist nie komisch und Ginny ist nicht wirklich temperamentvoll. Sie kriegen das Adjektiv dran geklatscht und mehr nicht.

10. Qudditch ist scheiße
Wenn ein Ball mit der Geschwindigkeit von Licht in dein Mund fliegt, stirbst du, weil dein Kopf in alle Einzelteile zerfetzt.

Bonus Punkt *clap* *clap*
11. Harry kommt 18026 als Wort im Buch vor, zählt nach, solltet ihr mir nicht glauben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.