The Big Five for Life – gelesen & gelernt #3

„The Big Five for Life – Was wirklich zählt im Leben“ von John Strelecky erzählt die Geschichte von Joe, einem unzufriedenen Angestellten, der den charismatischen Unternehmer Thomas kennenlernt. Es entwickelt sich eine wunderbare Freundschaft zwischen ihnen. Thomas offenbart Joe seine Erfolgsgeheimnisse und verhilft ihm, sich über seinen persönlichen Lebensplan bewusst und somit glücklich zu werden.

Führe dich selbst:

  • Kenne deinen Zweck der Existenz (Warum existiere ich?) und deine Big Five for Life (5 Dinge, die du im Leben gesehen, getan oder erreicht haben möchtest).
  • Deine Arbeit soll dich erfüllen und zu deiner Lebensaufgabe passen.
  • Nimm den Schluss vorweg (Was möchte ich am Ende erreicht haben?/ Wie möchte ich mich am Ende fühlen?)
  • Konzentriere dich auf die eine Sache.
  • Lebe im Hier und Jetzt.
  • Reise viel und nimm dir Auszeiten.
  • Umgib dich mit inspirierenden Menschen, von denen du lernen kannst.
  • Vorbilder dienen zur Inspiration und sind sehr wichtig.
  • Lies viel! Bücher helfen dir, dich weiterzuentwickeln.
  • Halte deine Versprechen ein.
  • Deine Lebenskurve sollte aufsteigend sein (irgendwann liegen deine Tiefs an einem höheren Punkt als früher deine Hochs).
  • Der Tod ist einfacher und erträglicher, wenn man ein erfülltes Leben gelebt hat, für das man geboren war.

Unternehmensführung:

  • Habe keine Angst, denn diese führt zum Scheitern; Furchtlosigkeit führt zum Erfolg.
  • Fehler führen zum Erfolg.
  • Arbeite mit anderen Menschen gemeinsam an einem Problem.
  • Lasse deinen Angestellten Freiräume und vertraue ihnen.
  • Angestellte, die ihren Beruf leidenschaftlich ausüben, sind produktiver und erzielen somit einen höheren Gewinn für das Unternehmen.
  • Stelle nur Menschen ein, die zum Zweck der Existenz (ZDE) (Warum existiere ich?) deines Unternehmens passen und bringe sie in Positionen, in denen sie ihre Big Five for Life erfüllen können.
  • Werbe nicht, sondern ziehe deine Kunden mit deinem Zweck der Existenz an.
  • Vertiefe die Beziehungen zu deinen Kunden.
  • Vermeide Konkurrenz, indem du dein eigenes Geschäft ausschlachtest.
  • Schaue dir nicht nur die Kosten und den Aufwand, sondern auch den Output an (K + A < O).
  • Der Erfolg eines Unternehmens (Gewinn) wird durch Produktivität und Fluktuation beeinflusst. Je niedriger die Fluktuationsrate, desto mehr Kosten können (z.B. bei der Einarbeitung neuer Mitarbeiter*innen) eingespart werden.

Meiner Meinung nach bringt dieser Roman nicht nur Selbstständige und Führungskräfte weiter, sondern jeden einzelnen Menschen, der auf der Suche nach einem erfüllten Leben ist.

Die Figur des Unternehmers Thomas hat mir eine ganz neue Sichtweise auf das Verhältnis von Arbeit und Privatleben ermöglicht, von der vor allem der Grundsatz: „Arbeiten, um persönliche Erfüllung zu finden.“  im Gedächtnis blieb.

In der Realität jedoch verschwenden viele Menschen ihre kostbare Lebenszeit mit einer Arbeit, die sie nicht glücklich macht. Sie üben sie lediglich aus, um für einen späteren Zeitpunkt ausgesorgt zu haben. Dann wollen sie endlich das tun können, was sie schon immer tun wollten. Nicht selten passiert es allerdings, dass diese Menschen im Rentenalter ihre Lebensträume aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr nachgehen können und somit am Ende ihrer Tage auf ein unerfülltes Leben zurückschauen.

Um dies zu vermeiden, sollte man seine Lebensziele kennen. Das Konzept der Big Five geht auf eine Afrika-Safari zurück, bei der man sich als größtes Ziel erhofft, den fünf großen Wildtieren (Löwe, Leopard, Rhinozeros, Elefant, Afrikanische Büffel) zu begegnen. So solle man sich auch im Leben über die fünf wichtigsten Dinge klar werden, die man persönlich gerne tun, sehen oder erreichen will. Somit entwickelt man einen eigenen Maßstab für ein erfolgreiches Leben. Hat man das getan, gesehen oder erreicht, was einem wichtig ist, kann man auf ein erfolgreiches Leben zurückschauen.

Was mir besonders gut an dem Buch gefallen hat, ist die Leichtigkeit, mit der der Autor dem Leser wichtige Lebensweisheiten an die Hand gibt. Dies erreicht Strelecky durch die Geschichte einer wunderbaren Freundschaft zwischen zwei Männern, deren Lebensstandpunkte unterschiedlicher nicht sein könnten.

Auf eine anschauliche Art und Weise lernt der Leser, worauf es bei der Führung eines Unternehmens und letzendlich sich selbst ankommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.