Platon

Philosophie Shots
Auf einen kurzen Philosophen

Platon
(427-347 v. Chr.)

Platon war ein Schüler von Sokrates und ein besonders überzeugter Idealist. Die Basis seiner Philosophie lässt sich am einfachsten mit dem berühmten Höhlengleichnis erklären: Menschen sitzen mit dem Rücken zum Ausgang gefesselt in einer Höhle und starren an eine Wand.  Alles, was sie von der Außenwelt wahrnehmen, sind Schatten, geworfen von Ereignissen, die hinter ihrem Rücken passieren. Dies ist der Zustand, in dem wir uns laut Platon befinden. Platon fordert uns dazu auf, nicht auf die Schatten zu schauen, sondern auf die Gegenstände, die sie werfen. Diese Gegenstände nennt Platon „Ideen“. Die Idee eines Menschen wäre zum Beispiel seine unsterbliche Seele.