Karl Popper

Philosophie Shots
Auf einen kurzen Philosophen

 

Karl Popper
(1902-1994)

Karl Popper hat die Wissenschaftstheorie mit seinem Buch „Logik der Forschung“ revolutioniert. Statt zu versuchen, Theorien zu beweisen (verifizieren), vertrat Popper den Ansatz ,Theorien zu widerlegen (falsifizieren), als einzige Möglichkeit, wissenschaftliche Erkenntnis zu erlangen. Dieser Ansatz wird bis heute von vielen vertreten. Doch nicht nur auf die Wissenschaftstheorie hat Popper großen Einfluss gehabt. Er entwarf auch ein liberales Gesellschaftsmodell die „offene Gesellschaft“, in dem er sich unter anderem mit dem Toleranz-Paradoxon beschäftigt. Sein Stil ist sehr verständlich. Also lest seine Werke, der Erkenntnisgewinn ist riesig.