Ich schäme mich!

Diesmal meine ich nicht Fremdschämen, sondern ich schäme mich wegen mir selber!

Unabhängig davon, dass ich eigentlich produktiv meine Zeit gestalten sollte, checke ich auf Instagram die neuen Posts ab.

Es ist August. Jeder postet seine Urlaubsfotos: Braungebrannt, Sommerlooks, exotische Orte… Klar will ich auch gerne am Meer jetzt sein, anstatt vor dem PC zu hocken und zu arbeiten. Doch nein, nein –  ich bin kein eifersüchtiger Mensch und „mache kein Auge“, wie man heutzutage sagt.

Ich schäme mich, weil ich mich selber dabei erwischt habe, gesellschaftliche Schönheitsideale zu vertreten. Eine Bekannte postete ein Bikinifoto von ihr und ich dachte nur: „Wow ist die dick“.  Dabei ist dieses Mädchen weder dick, noch dünn, noch pummelig. Sie ist einfach kompletter Standard bezogen auf die Figur. Und ich, die wahrscheinlich sogar breiter ist als sie, denkt sich nur: „Mit dem Bauch sollte sie aber kein Bauchpiercing tragen“. Schande über mein Haupt.

Woher kommt das, dass selbst ich als wirklich nicht eifersüchtiger Mensch so über dieses Foto gedanklich hergezogen bin? Klar: Unsere Gesellschaft lebt durch Vergleiche, Vergleiche und noch mehr Vergleiche. Wer hat am meisten? Wer ist am schönsten? Wer hat das Beste? Sicherlich hat auch die Digitalisierung dieses Bedürfnis nach Vergleichen beschleunigt, aber entstehen meine Gedanken nur aufgrund von Social Media?! Nein, nicht immer alles nur auf die Medien oder die Umgebung  schieben…. Ich hab mich von der Perfektion der Posts dürrer Stars treiben lassen. Ich und nicht die Insta-Fotos irgendwelcher Stars oder Bekannten haben meine Einstellung ändern lassen. Solche Gedanken spiegeln nur die Unruhe in einem Menschen wieder. Deshalb schäme ich mich und erkenne meinen Fehler. Einsicht ist der erste Weg zur Besserung, wie man so schön sagt. Wir sollten uns alle an die eigene Nase packen, denn nur so können wir unsere eigene Haltung ändern. Und das tue ich jetzt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.