Gesundheit ist mehr als die Abwesenheit von Krankheit.

Wie es sich für eine philosophische Seite gehört, werden hier nur die ganz großen Themen gedacht. So auch diesen Monat. Das Thema Gesundheit!

Dieser Beitrag versucht Denkanstöße zu diesem Thema zu geben, ohne Anspruch auf Vollständigkeit oder Tiefe.
Es sollen einzelne Aspekte angesprochen und in weitere Beiträgen in Form eines Diskurses vertieft werden.

Was ist Gesundheit? Oder anders. Wann ist ein Mensch gesund? Ein Arzt wird die Frage relativ klar beantworten.
Je nach Fachrichtung wird der Arzt einige Parameter erheben, wie Blutdruck, Gewicht,
Durchflussmengen von Blut durch bestimmte Adern und vieles vieles mehr.
Anschließend wird dies mit Normwerten verglichen und bei Auffälligkeiten eine mögliche Ursache diagnostiziert.

Letztlich ist Krankheit in diesem Sinne, also nichts anderes als die Abweichung von der Normalität.
Wir sehen das auch alltäglichen Sprachgebrauch, wenn man sagt ein gewisses Verhalten sei doch „krank“.
Dies bedeutet nichts anderes als, dass ein Verhalten nicht der Norm entspricht

Dies stellt aber die Frage in den Raum:“ Sind alle Abweichungen wirklich krank?“

Wo wird die Grenze gezogen? Das Down-Syndrom ist eindeutig eine körperliche Krankheit.
Das Chromosom 21 ist 3 fach statt 2 fach vorhanden. Diese Menschen können aber relativ selbständig und normal leben,
oft sogar relativ glücklich.
Diese Menschen können dennoch körperlich vollkommen gesund sein.

Der zweite großes Themenblock wir aufgemacht,
wenn man sich von der rein körperlichen Gesundheit löst und die geistige oder seelische Gesundheit betrachtet.
Man kann organisch gesund sein, aber depressiv sein, oder wie es moderner heißt Burn Out haben.
Born out ist diagnostisch einfach eine Depression, eine seelische Krankheit, die therapierbar ist.
Aber was ist mit der seelischen Gesundheit, die kein Krankheitsbild definiert.
Wie Gesund kann ein Mensch sein, der einsam oder unglücklich ist? Ist dieser Mensch wirklich Gesund?

In der Medizin gibt es das broken heart syndrom. Dies meistens tritt auf, wenn Menschen schwere Trauer zu bewältigen haben.
Der Ehepartner stirbt, oder das Kind. Hierbei handelt es sich um einen Herzinfarkt, ohne dass Arterien verstopft sind.
Quasi ein rein psychisch ausgelöster Organschaden.

Wir müssen also auch im Blick haben, dass Gesundheit mehr umfasst als körperliche Gesundheit sondern auch Glück,
Zufriedenheit und Seelenheil wie es in der Religion so schön heißt.

Der letzte Aspekt, auf den ich eingehen will ist das Wechselspiel mit der Freiheit.
Jeder der schon einmal Zahnschmerzen hatte, kann es nachvollziehen.
Was nutzt mir der schönste Ort, die größte Freiheit wenn die Zahnwurzel entzündet ist?
Gesundheit, und hier ist durchaus auch die weiter gefasste Definition über die körperliche Gesundheit hinaus,
ist also die Voraussetzung für Freiheit.

Besonders die seelische Gesundheit ist zwingende Voraussetzung für Freiheit.
Ohne Gesundheit keine Freiheit.
Was nutzt mir also die Freiheit, die ganze Welt betrachten zu können, wenn ich es körperlich nicht mal aus dem Bett schaffe?

 

Robert Kallmeyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.