Gesundheit- ein Mittel zum Zweck

Die Lebenserwartung war noch nie so hoch. Während die Medizin immer weiter fortschreitet, achten wir auf unsere Gesundheit in einem nie dagewesenen Ausmaß.

Tausende Diäten, ob Vegan, Vegetarisch, kein Gluten, Zuckerfrei, keine Kohlenhydrate und fasten.
Sport in allen Facetten, HIIT, Crossfit, Laufen, Schwimmen, Nordic-Walking, Pilates, Yoga und was auch immer einem noch so einfällt.
Wir investieren viel Zeit und oft auch Geld in unser wohlempfinden. Lohnt sich das am Ende überhaupt noch?

Bei all der Mühe, dürfen wir nie vergessen, am Ende sterben wir eh.
Wir sollten also auf dem Weg nicht vergessen die wirklich wichtigen Sachen zu erledigen.
Denn Gesundheit ist nur ein Mittel zum Zweck.
Viele Dinge, vielleicht sogar alle die von großer Bedeutung sind, stellen auch ein Gesundheitsrisiko dar.

Große Athleten opfern ihre Gesundheit für den Sport, Journalisten für ihre Überzeugung, Manager für ihre Karriere und dafür bewundern wir sie oft. Natürlich würden viele von uns mit 90 ohne Schmerzen einschlafen mit 15 Enkeln, die wir der Welt geschenkt haben und ein Leben, dass es Wert war gelebt worden zu sein.

Wir sollten unsere Zeit nicht zu sehr darauf verwenden, unsere Gesundheit zu erhalten, wenn wir Stunden täglich uns zu Sport zwingen. Auf jedes Essen verzichten, was dir schmeckt nur um ein paar Jahre hinten dran zuhängen.

Stattdessen ist es, meiner Meinung nach, völlig legitim, ein paar Jahre vom Lebenskonto abzubuchen.
Damit solltest du, etwas erreichen, was dich am Ende deines Lebens, freudig zurückschauen lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.