Fähigkeiten, was sind eigentlich Fähigkeiten?

Laut Wikipedia sind Fähigkeiten, „die Gesamtheit der zur Ausführung einer bestimmte Leistung erforderlichen personalen Bedingungen“. Sie sind „in der Lebensgeschichte entstandene, komplexe Eigenschaften, die als verfestigte Systeme verallgemeinerter psychologischer Prozesse den Tätigkeitsvollzug steuern“.

Einfach gesagt sind Fähigkeiten also Dinge, die wir brauchen um etwas bestimmtes zu machen oder zu erreichen. Und eben diese Dinge sind im Laufe des Lebens von jedem einzelnen entstanden und immer komplexer geworden und schlussendlich zu einem ganzen System.

Können wir Menschen, denn selbst über unsere Fähigkeiten verfügen und entscheiden, was wir uns aneignen?

Wenn nicht, wer entscheidet das dann und gibt es eine gewisse Grenze, wie viele Fähigkeiten wir uns aneignen können?

Klar ist, dass wir Fähigkeiten benötigen um zu überleben, denn die Fähigkeit Atmen zu können ist elementar. Bei diesem Beispiel fällt auf, dass es also für verschiedene Fähigkeiten gewisse Voraussetzungen gibt. Ohne eine Lunge würde uns Menschen das Atmen ziemlich schwer fallen.

Fähigkeiten wie Atmen scheint also in unseren Genen zu stehen, da die Eltern ihren Kindern nicht beibringen zu atmen. Diese oder ähnliche Fähigkeiten sind also intuitiv, im Gegensatz bringen uns Eltern die Fähigkeit bei sich zu Benehmen und nicht zu stören.

Wiederrum kann man nicht beigebracht bekommen einfühlsam zu sein, entweder man ist einfühlsam oder nicht, egal wie man sich bemüht. Diese Eigenschaft ist also nicht intuitiv, aber auch nicht Lebenswichtig.

Kann man Fähigkeiten also mit Eigenschaften gleichsetzen? Fähigkeiten bezeichnen in manchen Definitionen eher etwas was erlernt ist, dazu passen die Synonyme wie Talent und Begabung, obwohl wenn man von Begabung spricht klingt das eher nach unerlernten, etwas was man von Geburt kann und nicht lernen muss. Es ist also schwer zu sagen, was Fähigkeiten sind oder bedeuten.

Besonders im Bildungswesen werden Fähigkeiten abgefragt, in Bewerbungen sind Fähigkeiten gefordert, doch sagen Fähigkeiten etwas über unseren Charakter oder unsere Identität aus? Was zeichnet und aus? Ist es unser Aussehen? Sind es unsere Freunde? Ist es unsere Familie? Ist es die Leistung in der Schule? Oder ist es Geld? Oder doch nur unser Charakter?

Uns zeichnet aus, was in teilen alles vereint. Unsere Fähigkeiten. Wir lernen nur durch Freunde und Familie mehr bzw bekommen gewisse Sachen vorgelebt, wodurch sich unsere Fähigkeiten erweitern und wir sie verstärken. Auch Schulnoten bekommen wir nur, wenn wir gewisse Fähigkeiten abrufen können und diese geschickt einsätzen können.

Das wichtigste ist aber unser Charakter, der unsere Fähigkeiten vereint und diese einsetzt, wenn sie gebraucht werden.

Sind wir in der Schule so müssen wir die Fähigkeit besitzen gewisse Dinge abzurufen und einzusetzen, bei Freunden oder Familie müssen wir ggf. Gefühle einsetzten, es wird deutlich, dass es banale aber wichitge Fähigkeiten gibt, die wir alle besitzen und haben, aber darüberhinaus gibt es auch Fähigkeiten, die eher als Talent betitelt werden und Fähigkeiten die wir uns erst im laufe des lebens angeignet haben.

Erörterung von Hagen Kamieth
LG Hagen K.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.