ENDSTATION:Zufriedenheit

warum wir nie,nie,nie zufrieden sind und warum wir es eigentlich sein sollten.

Zufriedenheit ist ein großes Wort. Für manche ein Gefühl was sie unter ihren Erwartungen nie erreichen werden,denken sie. Zufriedenheit ist facettenreich und leider nichts was man sich wie eine Handtasche von jetzt auf gleich zulegen kann. Es ist ein Weg,ein Prozess, eine Entwicklung. Wie wenn man in einen Bus einsteigt und noch 10 Stationen bis zur Endstation vor sich hat, an der man aussteigen möchte: ENDSTATION ZUFRIEDENHEIT

Ich selber habe mich auf Grund verschiedener neuer Lebensumstände näher mit dem Thema beschäftigt und ich möchte genau DICH dazu anregen zufriedener zu sein.  

Frage dich kurz selbst, wie glücklich du bist? In Prozent? und wie viel glücklicher glaubst du kannst du noch sein? Ja, da fängt das eigentliche Problem schon an. Auf die Frage antworte ich vielleicht: so 70,vielleicht 75% ,aber nur weil heute ein guter Tag ist…und wie viel glücklicher kann ich noch sein? 10-15% bestimmt, wenn…! Genau dieses „wenn“ macht es uns schwer, weil wir unser Glück und unsere Zufriedenheit abhängig machen von Dingen. Von Geld, einem erfüllten Beruf, einer guten Schulnote, einer funktionierenden Beziehung….Die Liste ist lang und endlos, wenn wir ehrlich sind findet jeder von uns noch IRGENDWAS was zu optimieren ist, und selbstverständlich relevant, damit wir glücklich sind. FALSCH! Mache deine Zufriedenheit nicht davon abhängig, auch ohne Perfektion. Auch wenn es nie immer klappt, blicke auf die Dinge die dir im Moment gefallen: Sag nicht „Das&Das ist zwar schon gut, aber…“! Sag „Das&Das läuft zwar nicht, aber trotzdem bin ist stolz auf..“  Die wenigsten  Menschen können alles unter einen Hut bekommen und mit allem auf einmal zufrieden sein.

Vor allem wenn wir die Medien betrachten scheint diese Aussage sehr naiv. Die wunderschönen Models und Influencer MÜSSEN doch immer glücklich sein. Ich bin der Meinung, dass die Personen die immer glücklich UND zufrieden sind,keine Vergleiche ziehen mit anderen. Sie haben einen Fokus auf sich selber gelegt, dies ist nicht mit Egoismus gleichzusetzen. Sie wissen welche Kompetenzen sie haben, sie wissen wo ihre Schwächen liegen und was sie wollen. Nichts besonderes eigentlich oder? Arbeite  ich an mir, beschränke ich mich auf Ziele ,die ich alleine  mir setze und dabei die anderen aus dem Blick lasse, dann erst schöpfe ich die ganze Kraft und kann mich verwirklichen. Warum Energie daran verschwenden andere zu betrachten und den Wunsch vor sich her schieben auch so ein Leben zu erreichen? DU KANNST DAS AUCH!

Wie am Anfang angesprochen ist es ein Prozess von dem ich spreche, der nie von jetzt auf gleich funktionieren wird. Mit Zuversicht und intrinsischer Motivation aber schon . Selbstverständlich kannst du dich auch über äußere Einflüsse freuen, sollst du auch! Aber mach dich niemals davon abhängig ,egal was es ist. Genau dann  wird es dir gut gehen, dann bist du zufrieden!

Und ?steigst du mit mir bei Endstation Zufriedenheit aus?

-M.Westhoff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.