Die wichtigste Internetseite, auf der du niemals warst

Ich möchte mit euch ein Stück moderner Geschichte teilen, die Geschichte von 4chan.
Die Seite wurde 2003 von Christopher Poole gegründet und war ursprünglich eine Seite für Fans von japanischen Animationen, auch bekannt als Anime. Die Seite hat die Form eines Imageboards, das heißt es können Bilder anonym gepostet und kommentiert werden.

Klingt bis hier ziemlich unspektakulär, wieso ist diese Seite also wichtig?
Ich möchte nicht um den heißen Brei herum schreiben, deswegen gebe ich euch eine Liste der größten Aktionen die von 4chan ausging.

1. Sie haben „Anonymes“ gegründet und organisiert.
2. Sie haben Chritopher Poole zur welteinflussreichsten Person gewählt.
3. Sie beeinflussten dutzende von Onlineabstimmungen und ruinierten etliche davon
4. Sie nahmen an die Tausend Seiten und Twitterprofile von ISIS-Mitgliedern vom Netz.
5. Sie haben Leute dazu gebracht, ihre neuen iPhone`s in laufende Mikrowellen zu legen.

Manche würden sogar behauptet sie haben einen großen Einfluss auf die Wahl gehabt, die zu Trumps Präsidentschaft geführt hat.
In den folgenden Beiträgen werde ich euch über die interessanteste, lustigsten oder schlimmsten Aktionen Berichten.

1. Online-Umfragen

Sie haben nicht nur ihren eigenen Gründer zur Person des Jahres gewählt, sondern auch Kim Jong Un. Eine weitere Umfrage vom Time Magazine wollte wissen, welches Wort für immer aus dem Wortschatz entfernt werden sollte und hat leider wieder einmal nicht mit 4chan gerechnet, so war Feminismus auf Platz 1 der Liste verbotener Wörter.

Doch nicht nur das Time Magazin hat den Fehler von Online -Umfragen gemacht.
Das Marketingteam von Taylor Swift dachte sich, es wäre doch eine schöne Idee ein Konzert in der Schule zu veranstalten, die am meisten Stimmen im Internet sammelt. Mit gigantischem Abstand gewann die Horace Mann School in Boston. Was war der Haken bei der Sache? Die Horace Mann School, ist eine Schule für Gehörlose. Taylor Swift reagierte mit einer 50.000 $ Spende.

Swift´s Team hat leider nicht aus ihrem Fehler gelernt und dachte sich, diesmal machen wir etwas Kugelsicheres und versprach den Fan mit den meisten Stimmen in einer Onlineumfrage ein Treffen mit Taylor Swift. Platz 2–100 waren fast nur amerikanische Teenagermädchen. Wer war Platz 1? Charles Z., ein 39-jähriger Mann, der mit folgendem Text die Umfrage gewann: „Mein gruseliger 39 jahre alter Kumpel Charles würde gerne die Träume dieser Mädchen zerschmettern und dann an Taylor Swifts Haaren riechen, weil er auf sowas steht, in dem er diese Umfrage gewinnt“ Orignal:“My creepy 39-year-old friend named Charles would like to crush all those girls‘ dreams (and then sniff Taylor Swift’s hair cos he’s into that) by winning this instead.“ Das Treffen wurde abgesagt.

Aber wir sind noch lange nicht am Ende, das Getränkeunternehmen hinter Mountain dew (stellt euch Zitronenlimonade vor, in der man Kaugummi auflöst und Koffeintabletten reinwürft) wollte das Internet entscheiden lassen wie die neue Geschmacksrichtung heißen sollte. Ich werde die Top 5 hier unkommentiert auflisten.
1. Hitler did nothing wrong (Hitler hat nichts falsch gemacht)
2. Gushing Granny (Sprudelnde Großmutter)
3. Fapple (Ein albernes Wortspiel mit Äpfeln … und etwas anderem)
4. Diabeetus (Ein schlechtes Wortspiel mit Diabetes)
5. Gushin´Granny (Sprudelnde Großmutter)

Die nächsten 5 Positionen hatten noch etliche andere Versionen der sprudelnden Großmutter.

Um zu einem Abschluss zu kommen, Pittbull wollte ein Konzert veranstalten in der Stadt mit den meisten Stimmen. Natürlich gewann Kodiak eine 6.000 Einwohner Stadt in Alaska, Pittbull hat es mit Humor genommen und ist nach Alaska geflogen, um ein Konzert zu geben.

Wenn wir eins aus dieser Sache lernen, dann das ihr keine wichtigen Umfragen im Internet veranstalten solltet. Außer ihr wollt das „Mein Kampf“ zum inspirierendsten Buch aller Zeiten gewählt wird… aber das ist eine andere Geschichte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.