Die Schönheit der Gewalt

Gewalt ist eins der häufigsten Themen der Kunst. Egal ob Literatur, Malerei oder Musik, darin ist Gewalt ein wiederkehrendes Motiv. Fast kein Hollywood-Film kommt ohne sie aus und viele Videospiele werden komplett darauf aufgebaut.

Warum finden wir Gewalt so anziehend?

Klar ist, dass Gewalt teil unseres Alltags ist und immer war. Der Mensch ist grundsätzlich ein gewalttätiges Tier und den Großteil unserer Geschichte haben wir im Krieg verbracht.

Diese grundsätzliche Aggression ist vor allem bei Männern besonders stark ausgeprägt, was ein Grund dafür sein könnte, warum Actionfilme und gewalttätige Videospiele besonders bei Männern beliebt sind.

Da wir Gewalt immer weiter aus der Gesellschaft verbannen, entwickelt sich zusätzlich noch ein Reiz des Verbotenen.

Wahrheitssuche

Wir können uns eine Welt ohne Gewalt kaum vorstellen, ein Film ohne Gewalt wäre oft einfach unglaubwürdig. Die wichtigsten Momente der Geschichte waren sehr oft gewalttätig und unsere Lebenswirklichkeit ist oft von diesen Momenten geprägt.

Die Wahrheit finden wir nicht, wenn wir wichtige Aspekte streichen. Deswegen sind Motive wie Liebe, Hass, Gewalt, Romantik, Erotik, Verrat und Aufopferung in der Kunst so zahlreich vertreten.

„Katharsis“

Die Reinigung der Seele von einer Leidenschaft durch das stellvertretende Erleben in z. B. einem Theater. Wenn wir Gewalt in einem Theater sehen, haben wir weniger Drang, selbst gewalttätig zu werden. Ob das funktioniert ist zwar mehr als umstritten, trotzdem war die Idee der Katharsis immer Teil des Dramas.

Gerechtigkeit

Oft empfinden wir Strafen zu milde, Menschen die Gerechtigkeit in ihre eigene Hand nehmen, sind überall in der Kunst zu finden. Sie vergelten Gleiches mit Gleichem, ein klassisches Verständnis von Gerechtigkeit.

Ästhetik

Natürlich unterliegt auch Gewalt klassischen Regeln der Ästhetik, die Kämpfe in Filmen sind fast immer extrem stilisiert. Filme wie Sin City oder Serien wie Hannibal mischen Gewalt mit Ästhetik im extremen Maße. Bücher wie Clockwork Orange und Spiele wie Mortal Kombat treiben es mit der Gewalt auf die Spitze.

Findet ihr Gewalt ästhetisch?

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.