Crystal Meth und die erste Liebe

Wir allen kennen die Geschichte über die dunkle Seite der Drogen. Fehlende Zähne, Ausschläge, Organe die aufhören zu funktionieren und ein Gehirn was nie wieder normal funktionieren wird.
Was aber immer wieder vergessen wird ist, warum diese Menschen von einer so vernichtenden Droge überhaupt abhängig werden. Doch die Antwort liegt eigentlich auf der Hand, weil es nichts gibt was sich ähnlich „gut“ anfühlt, zumindest für den Moment.
Die Dopamin Mengen die ausgeschüttet worden sind ein vielfaches höher als was ein menschlicher Geist auf normalen Weg jemals erfahren wird.
Deswegen sind harte Drogen so gefährlich, nachdem du sie einmal erlebt hast, wirst du sie für den Rest deines Lebens vermissen.
(Erstkonsum reicht bei den härteren Drogen schon für eine lebenslange Abhängigkeit aus.)

Hier kommen wir zur Parallele zum verliebt sein. Viele von uns werden das erste Mal so richtig verliebt gewesen sein zwischen 13 und 20, natürlich unterscheidet sich, dass von Person zu Person sehr stark und oft ist es auch erst später, dass wir realisieren wann wir uns so wirklich verschossen hatten.

Die traurige Wahrheit ist, in diesem Alter erreichen die meisten von uns ihre hormonelle Spitzenleistung. Das heißt, ihr werdet mit hoher Wahrscheinlichkeit nie so viele Hormone ausschütten, nie wieder, bei keiner anderen Person in eurem Leben.

Solltet ihr nicht aufpassen, werdet ihr die kommenden Partner damit vergleichen und euch selbst emotional verletzen und anfangen in der Vergangenheit zu wühlen.
Genau aus diesem Grund müsst ihr, vor allem solltet ihr in dieser Position sein, euch von dem Gedanken lösen, dass Liebe nur ein Gefühl meint.

Liebe ist viel mehr als das, vor allem wenn ihr eine glückliche und gesunde Beziehung führen wollt, müsst ihr die Komplexität von Liebe versuchen zu verstehen.

Liebe ist viel mehr ein gemeinsames Projekt, eine Menge Arbeit und wird nie vollständig abgeschlossen sein. Es geht darum, ob ihr euch respektiert, wertschätzt, wie ihr miteinander redet, ob ihr euch vertrauen könnt. Ein imperfekt Mensch liebt imperfekt, sollte es aber trotzdem jeden Tag versuchen und sich dabei auf ein paar Personen beschränken.

Wilder Sex macht euch vielleicht eine Nacht glücklich, aber langfristig baut sich darauf nichts auf. Jeden Morgen mit einer liebenden Familie zu frühstücken und Abends einer Person, der ihr wirklich vertraut euer Herz auszuschütten ist etwas, was sich über die Zeit addiert und euch wahrhaftiges Glück bringt.

Eine Studie von „The National Marriage Project“ legt nahe, dass umso mehr Partner ihr hattet, je unglücklicher wird eure spätere Ehe sein.
Ich glaube, es ist an der Zeit Beziehungen wieder ernsthafter zunehmen und versuchen etwas aufzubauen, dabei spielt euer Alter auch absolut keine Rolle. Wenn ihr euch nicht vorstellen könnt mit eurem Partner alt zu werden, wird eure Beziehung mit hoher Wahrscheinlichkeit unglücklich enden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.