Können wir jemand anderen lieben ohne uns selbst zu lieben?

Können wir jemand anderen lieben ohne uns selbst zu lieben?
Ohne mit uns selbst im Reinen zu sein?

Ich glaube, dass das bei jedem von uns anders ist, von Person zu Person individuell.
Viele Menschen in meinem Umfeld, egal ob auf der Straße, im Café oder im Freundeskreis, definieren sich über ihren Partner.
Dieser gibt ihnen sozusagen ihren Charakter, ihr Charisma, ihr Aussehen, eben ihren Lebensinhalt.
Diese Menschen fühlen sich nur schön, wenn sie von jemandem geliebt werden.
Sie benötigen von ihrem Gegenüber eine stetige Bestätigung, um sich selber genug zu sein.
Damit also jenes Selbstbewusstsein, wenn man es denn überhaupt so nennen mag, aufrechterhalten bleibt, brauchen sie Rund um die Uhr Zuspruch und Komplimente.

Für mich ganz klar: Diese Menschen brauchen keine Selbstliebe, um ihren Partner zu lieben. Vielleicht lieben sie ihn genau wegen des Gefühles, welches ihnen durch diese Person verliehen wird. Doch was wäre, wenn dieser Freund oder diese Freundin ebenfalls nach demselben Konzept funktioniert? Redet man dann von Liebe oder ist es nur ein egoistisches Verlangen nach Glücksgefühlen und Zuneigung? Eine einfache, gegenseitige Lebenserhaltung auf der alles basiert?

Eine bemitleidenswerte Hypothese, denn ehrliche, tiefe, wahre Liebe ist in meinen Augen ein Gefühl, was durch das Interesse an der jeweils anderen Person ausgelöst wird – unabhängig von Geschlecht und Alter, aufgrund ihrer Charakterzüge, dem Erscheinungsbild und seiner Ausstrahlung. Neben den inneren Werten selbstverständlich der optische Anblick, da dieser nahezu jeden von uns immer beeinflussen wird. Natürlich gibt es auch Beziehungen, wo genau ein solcher Prozess stattfindet. Auch hier sollten Komplimente nicht unter den Tisch fallen, aber der Wert ist nun mal ein Anderer.

Ich bin der festen Überzeugung, dass die glücklichsten und aufrichtigsten Partnerschaften von Menschen geführt werden, die sich selber lieben und sich selber schätzen. Wenn man weiß, welche Merkmale einen besonders auszeichnen, welche Stärken bei mir hervorstechen oder was meine Ausstrahlung einzigartig macht, dann bin ich mir selber genug. In dem Fall weiß ich, was mein Partner an mir zu schätzen wissen sollte. Ich kann glücklich sein, ohne von einer anderen Person bestätigt werden zu müssen. In so einem Stadium kann ich eben auch viel offener sein für die Liebe, die ich dem anderen schenken möchte. Ich kann den Fokus auf unser Miteinander legen, da ich mich nicht darauf beschränke, dass es mir gut geht. Wie soll ich einem anderem Liebe schenken, ohne zu glauben, dass ich selber diese Art von Zuneigung verdient habe? In meinen Augen schier unmöglich, aber was meinst du?

-M.Westhoff

2 Gedanken zu „Können wir jemand anderen lieben ohne uns selbst zu lieben?

  • November 11, 2018 um 18:04
    Permalink

    Ein sehr schöner Artikel welcher gut überlegt und Wahrheitsgetreu scheint .

    Antwort
  • November 14, 2018 um 19:58
    Permalink

    Sehr schöner Artikel! Ich stimme dir zu. Bevor wir jemand anderen lieben können, müssen wir uns zunächst selbst lieben lernen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.